EventsVeranstaltungen

Jetzt anmelden zum Netzwerk-Workshop am 20. Oktober

Tierhaltende Betriebe stehen permanent unter dem Druck nach den aktuellen Vorgaben durch Gesetzes-, Standard- und Labelgeber zu produzieren. Gleichzeitig sehen sie sich den Auswirkungen von Klimawandel, Digitalisierung und der Forderung nach mehr Tierwohl ausgesetzt. Damit stehen für viele Betriebe grundlegende Investitions- und Zukunftsentscheidungen an. Nur durch die Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung gelingt der…

WEITER
Events

Qualifizierungs-Gap bei Biosicherheit

Die aktuellen Tierseuchenfälle in Deutschland haben das Thema „Biosicherheit“ erneut in die Diskussion im Agrar- und Ernährungsbereich gebracht. Besonders das Auftauchen der Afrikanischen Schweinepest zeigt, dass alle Beteiligten in Krisensituationen schnell handeln sollten und genau wissen müssen, was zu tun ist. Mit diesem Problemfeldern hat sich das sechste EQAsce Dialog-Forum befasst: Zum einen wurde die…

WEITER
AllgemeinEvents

EQAsce auf der Innovate!-Convention in Osnabrück

Die europäische Dienstleistungsgenossenschaft EQAsce war in diesem Jahr bei der Projektmesse vertreten. Die Innovate! Bringt nach eigenen Angaben Vordenker und Möglichmacher zusammen. Dadurch entstehen neue Kooperationen, Netzwerke werden gestärkt und erweitert und Ideen werden ausgetauscht. So konnte sich auch EQAsce mit dem Q-CERT-Wallet einbringen: Ein Tool, mit dem die digitale Zukunft im Bereich Agrar- und…

WEITER
Events

EQAsce präsentiert eigene Entwicklungen zum nachhaltigen Datenmanagement auf der GQW-Tagung 2022

EQAsce hat bei der diesjährigen GQW-Tagung in Chemnitz das Q-CERT-Wallet präsentiert. Es bietet eine einfache, digitale, sichere und zukunftsorientierte Lösung für das Verwalten von Nachweisen jeglicher Art. Die Chancen der Digitalisierung wurden durch diese Entwicklung des modernen und nachhaltigen Datenmanagements aufgezeigt: Besonders in der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft Tätige sind aufgefordert, Qualifizierungen, Befähigungen und Erlaubnisse aktuell…

WEITER
Events

In Krisensituationen schnell sein – Einladung zum nächsten Dialogforum

Die Fälle von Afrikanischer Schweinepest in den vergangenen 14 Monaten haben deutlich gezeigt: Eine Krisenprävention und die Vorbereitung zur Krisenbewältigung können Gold wert sein. Genau hierfür zeigt EQAsce im nächsten Dialogforum am Dienstag, den 20. September von 10:30-11:30 Uhr Lösungen und aktuelle Entwicklungsansätze im Bereich „Krisenmanagement“. Zum einen soll es um die Zusammenarbeit mit öffentlichen…

WEITER
Aktuell

Beitrag zum House of total Safety Culture jetzt als e-Book verfügbar

Wir sind stolz darauf, die Veröffentlichung unseres Beitrags zu unserem Projekt House of total Safety Culture (HTSC) im Tagungsband der GQW-Konferenz 2021 präsentieren zu können. Die Guideline HTSC ist ein Leitfaden für das Umsetzen einer neuen Sicherheits- und Unternehmenskultur, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Für uns ist der Mensch der wichtigste Faktor. Deshalb stellt die…

WEITER
Events

EQAsce präsentiert Projekte auf dem Agrarforschungstag

EQAsce hat sich mit den beiden Projekten „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ und „TriangleNet.NRW“ auf dem Agrarforschungstag im Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen vorgestellt. In den Vorträgen und Diskussionen standen die großen Veränderungen in Bezug auf die Digitalisierung sowie die vielen aktuellen innovativen Ideen im Mittelpunkt. Die EQAsce-Vertreterinnen konnten hierbei wertvolle Ideen mitnehmen und kamen…

WEITER
Events

EQA- Mitglieder stellen die Initiative Modellregion WiR vor

Seit fast 400 Tagen engagieren sich viele Mitglieder von EQAsce für den Wiederaufbau in den von der historischen Flutkatastrophe immer noch gezeichneten Regionen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Nach wie vor ist das EQA-Büro in Bonn die Anlaufstelle für Fragen an die Fach Task Force Wiederherstellung landwirtschaftlicher Bodenwerte. Gemeinsam mit weiteren privaten Hilfsnetzwerken ist im April…

WEITER
Zusammenarbeit

Wie stark sind unsere Netzwerke miteinander verknüpft?

Genau diese Frage stellen wir Ihnen und bitten um knapp zehn Minuten Ihrer Zeit, um uns zehn Fragen zu beantworten. Wir wollen mehr darüber erfahren, wie verbunden sich Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung fünf bestimmten Netzwerken fühlen. Das Zusammenspiel der ausgesuchten Netze ist wichtig für aktuelle Entwicklungen im Bereich Agrar- und Ernährungswirtschaft. Sie wollen…

WEITER
DigitalisierungEvents

Die Themen der Dialogforen bis Jahresende stehen fest – seien Sie dabei

Die Dialog-Foren von EQAsce zusammen mit Quantum Quality und ChainPoint sind nach den Terminen jetzt auch thematisch festgelegt. Das erste Dialog-Forum nach der Sommerpause befasst sich in einem zweiten Teil erneut mit „Smart Service Zukunft“ und dem „E-Learning für Bio-Sicherheit“. Neben ersten maßgeschneiderten Prototypen und Schlussfolgerungen aus Forschungsergebnissen steht die Diskussion um Möglichkeiten und Chancen…

WEITER
AktuellPublikationen

Wild Life Trace geht an den Start!

In vielen Regionen der waldreichsten Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen legen Gastronomen zunehmend Wert darauf, ihren Gästen die regionale Herkunft aller in den Menüs verarbeiteten Produkten und die Nachhaltigkeit ihrer Erzeugung näherzubringen. Darüber hinaus versuchen sie Bezugsengpässe insbesondere für regional erzeugtes Fleisch durch neue Kooperationsformen zwischen ökologisch wirtschaftenden Land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, Hegehaltungen, der Jägerschaft…

WEITER
Projekte

Der eigene Schlüssel zum House of Total Safety Culture

Seit Anfang 2020 arbeitet EQAsce gemeinsam mit weiteren Partnern in einem Bottom-up-Projekt am Bauplan für das House of Total Safety Culture. In enger Kooperation mit Lloyd‘s Register Deutschland, der SHEQON Managementsysteme GmbH und koordiniert durch die Quantum Quality GmbH entstand ein innovatives Konzept für ein hybrides Dienstleistungsbündel. Es ist maßgeschneidert für Unternehmen der Agrar- und…

WEITER
Aktuell

Überreichung des Förderbescheids im EIP-Innovationsprojekt „Smart Service Zukunft“

Am 25.07.2022 wurde den Projektpartnern des EIP-Innovationsprojektes „Smart Service Zukunft“ feierlich der Förderbescheid durch Herr Minister Werner Schwarz überreicht. Mit dem Projekt sollen schweinehaltende Betriebe in Schleswig-Holstein in ihrer Entscheidung, ihre Haltungsformen und ihr Betriebsmanagement zukunftsfähig auszurichten, unterstützt und motiviert werden. Die acht landwirtschaftlichen Pilotbetriebe haben bereits einen Perspektivwechsel vorgenommen und befinden sich in der…

WEITER
Aktuell

Ein Jahr nach der Flut – EQAsce fordert schnellere Abwicklung und bessere Abstimmung

Genossenschaftliches Netzwerk will mit Modellvorhaben „Smarte.WiR.Regionen“ Wiederaufbau beschleunigen Pegelstände, mit denen niemand gerechnet hat, Todesopfer, Schäden an Häusern, Straßen und Infrastrukturen, kontaminierte Böden und Genossenschaften am Rande dessen, was sie noch ehrenamtlich tragen können: Die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz – besonders aber im Ahrtal – vergangenes Jahr hat ihre Spuren hinterlassen. Diese sind bis…

WEITER
Aktuell

Dialogforen-Reihe wird nach der Sommerpause fortgesetzt

Nach der Serie im ersten Halbjahr 2022 mit inspirierenden Diskussionen rund um die großen Themen „Digitalisierung“, „Nachhaltigkeit“ und „Qualifikation“ will EQAsce das Dialogforum nach der Sommerpause weiterführen. Die bisherigen Veranstaltungen brachten neben interessanten Impulsen viele Akteure zusammen, welche die entsprechenden Trends gemeinsam nutzen und ihre Ideen zum Vorteil der Menschen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft…

WEITER
AktuellInterviews

Interview mit Felix Zenner

Felix-Zenner Felix Zenner hat vor einigen Wochen seinen Master in Tierwissenschaften an der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn abgeschlossen. Während seines Studiums absolvierte er die Ausbildung zum EQA-DGQ-Quality Manager Junior. Als einer der ersten Agrarwissenschaftler erhielt er ein digitales Zertifikat für diese Zusatzqualifikation und ist derzeit nicht nur Tester sondern auch Kooperationspartner bei…

WEITER
Interviews

Interview mit Lavinia Murielle Diekmann

Lavinia Murielle Diekmann Lavinia Murielle Diekmann hat während ihres Masterstudiums der Ernährungswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn die studienbegleitende Zusatzausbildung zum DGQ-EQA-Quality Manager Junior absolviert. Als EQAsce Junior Member besitzt sie die Digital Academic Career Card. Diese Karte ermöglicht den Zugang zu einer Internetplattform – dem Q-Cert-Wallet – auf der verifizierbar, fälschungssicher und jederzeit abrufbar…

WEITER
Events

Einladung zum EQAsce-Dialog-Forum am 21. Juni

Bevor die Dialog-Foren-Reihe von EQAsce nach einem halben Jahr in die Sommerpause geht, laden wir Sie herzlich zu einem Online-Forum ein. Wir demonstrieren smarte Lösungen für unterschiedliche Abläufe im land- und forstwirtschaftlichen Betrieb: Mit ihrem Smartphone befinden sich alle in der Agrarwirtschaft Tätigen längst in einer digitalen Welt. Wir helfen, die Übersicht zu behalten –…

WEITER
Interviews

Katalysator im Wiederaufbau mit genossenschaftlicher Handschrift!

Interview mit Frau Prof. Dr. agr. Brigitte Petersen, Sprecherin der Initiative Modell-Region Wiederaufbau und Resilienz Zur Person Prof. Brigitte Petersen ist seit 2015 ehrenamtliche Vorstandsvorsitzende der Europäischen Dienstleistungsgenossenschaft EQAsce mit Sitz in Bonn. Seit 2012 ist sie stellvertretende Vorsitzende des Clusters Bonn.realis e.V. Sie lehrt seit 1985 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn zum Handlungsfeld…

WEITER
Aktuell

Mit starken Projekten und Initiativen in die digitale Zukunft

EQA Aufsichtsrat und Vorstand haben auf der Generalversammlung 2022 neben dem Jahresabschluss des Vorjahrs die Erfolge der Zusammenarbeit in Projekten und Initiativen vorgestellt. Das Portfolio umfasst insbesondere Verbundprojekte für Wertschöpfungspartnerschaften der Agrarwirtschaft im Handlungsfeld Digitalisierung. Die drei digitalen Accelaratoren ChainPoint, EITCO und Quantum Quality mit ihren webbasierten Cloud Plattformen und Expertisen in der Systementwicklung bilden…

WEITER
Aktuell

Pressemitteilung

Am 26. April gab die Europäische Genossenschaft EQA in der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn den offiziellen Start der Initiative Modell-Region Wiederaufbau und Resilienz bekannt. Die Folgen der Flutkatastrophe vom Juli 2021 sind für mehr als 100.000 Menschen und fast 15.000 Unternehmen im Rheinland immer noch allgegenwärtig. Nicht nur deshalb haben sich Betroffene, private…

WEITER
Aktuell

Willkommen an Bord

Wir freuen uns über neue Mitarbeitende in unseren Teams: Frau Diekmann und Herr Fehrenbach unterstützen ab sofort die Bürogemeinschaft von EQAsce und Quantum Quality. Sie stellen sich damit neuen beruflichen Herausforderungen in den gemeinsamen Projekten.

WEITER
Veranstaltungen

Wild Life Trace – Transparenz vom Wald bis auf den Teller

Unter diesem Titel hat das dritte von insgesamt fünf Dialog-Foren in der Osterwoche stattgefunden. Bislang gibt es in Deutschland noch kein Qualitäts- und Prüfsiegel für regionales Wildfleisch mit Herkunftsgarantie. Jäger und Gastronomen sehen hier einen großen Bedarf, dies zu ändern, da die Anzahl von Verbrauchern stetig wächst, die mehr darüber wissen wollen, woher das Fleisch…

WEITER
Veranstaltungen

Mehr Transparenz bei Lebensmitteln: Vom Wald bis auf den Teller

Wir laden Sie herzlich ein, an unserem 3. Dialog-Forum einer ganzen Dialog-Serie teilzunehmen. Dabei werden Ihnen Best-Practice-Beispiele gezeigt, die helfen sollen, landwirtschaftliche Unternehmen unterschiedlichster Art fit für die Zukunft zu machen. In der dritten Ausgabe geht es um „Wild Life Trace“ – also die Möglichkeiten den Weg von Lebensmitteln aus dem Wald bis sie auf…

WEITER
Veranstaltungen

Die Initiative „Modellregion WiR“ stellt sich vor

In einer Gemeinschaftsveranstaltung von EQAsce und Europapunkt Bonn der Europäischen Kommission diskutieren Verantwortliche für den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe 2021 über innovative Finanzierungsmodelle für den Wiederaufbau. Die Podiumsdiskussion findet am 26. April 2022 von 10:30h-12:30h statt. Nähere Informationen finden Sie in der Einladung. Schon jetzt können Sie Fragen und Anregungen an das Podium per E-Mail…

WEITER
Veranstaltungen

Lebenslanges Lernen so einfach und flexibel wie nie

Beim zweiten Dialogforum von EQAsce, Quantum Quality und Chainpoint stand das Thema „lebenslanges Lernen leicht gemacht“ im Mittelpunkt der Diskussion. Nicht nur die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig digitale Formate für den Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung sind. So hat Herr Dr. Gaus von der GenoAkandemie das Format einer blendend Learning Qualifikation zum „Nachhaltigkeitsmanager“…

WEITER
Veranstaltungen

Terminankündigung – Save the Date

Gemeinschaftsveranstaltung -EQAsce & Europa Punk Bonn zum Thema „Initiative Modell-Region Wiederaufbau und Resilienz“ am 26. April 2022 ab 10.30 Uhr. Die im letzten Jahr von einer historischen Flutkatastrophe betroffenen Regionen stehen nach wie vor enormen wirtschaftlichen, großen sozialen und ökologischen Herausforderungen gegenüber. Es bedarf nicht nur neuer Finanzierungsmodelle für Maßnahmen der Krisenbewältigung, sondern auch Ideenreichtum,…

WEITER
Veranstaltungen

2. EQA-Dialogforum: Digitales lebenslanges Lernen leicht gemacht!

Das Nachhaltigkeitsziel „Hochwertige Bildung“ der Vereinten Nationen fordert den Zugang zu Wissen und den vielseitigen Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle Gruppen unserer Gesellschaft. Damit ist das lebenslange Lernen heute längst zu einem der Schlüsselthemen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft geworden. Die Digitalisierung in fast aller Berufs- und Lebensbereichen hat dem lebenslangen Lernen noch einmal…

WEITER
Aktuell

Service Learning in Krisenzeiten

Im Juli 2021, nach der schweren Flutkatastrophe, hat EQAsce auf Anregung engagierter privater Hilfsnetzwerke das Zertifikat Krisenhelfer:in eingeführt. Mit diesem Zertifikat werden jene Studierende und Auszubildende ausgezeichnet, die mit großem Engagement spontan und über einen längeren Zeitraum betroffenen Unternehmen und sozialen Einrichtungen in den zerstörten Regionen beim Aufräumen und Wiederaufbau, bei der Ernte oder Lese,…

WEITER
Projekte

Tiergesundheitsmanagement auf neue Füße stellen!

Unter dem Akronym „DiGiTiGeMa“ arbeiten EQAsce, ZNVG und TiGA in einem gemeinsamen Projekt daran, dass Wissen über Maßnahmen für ein erfolgreiches Tiergesundheitsmanagement schneller an die Verantwortlichen in der Schweine- und Rinderhaltung weiterzugeben. In dem Projekt geht es darum, auch in der Qualifikation von Tierhalter und Tierhalterinnen digitale Lösungen weiterzuentwickeln und in der Praxis zu erproben.…

WEITER
Veranstaltungen

Austausch in neuen Dialogforen gestartet

Auch in außergewöhnlichen Krisensituationen im Dialog zu bleiben, ist ein Ziel der >>Foren, die letzten Monat starteten. Die aktuellen Herausforderungen, vor denen Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft heute stehen, lassen sich nur zusammen meistern. Dabei sind alle Beteiligten auf eine gut funktionierende Digitalisierung ihrer Kommunikationsprozessen innerhalb ihrer spezifischen Kunden-Lieferanten-Beziehungen angewiesen. Dies ist eine der Erkenntnisse…

WEITER
Projekte

Schub für die Weiterentwicklung der ersten auf landwirtschaftliche Betriebe zentrierten Plattformgenossenschaft

Ende Februar hat sich der beratende Beirat zum EIPagri.NRW-Projekt GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) mit EQA-Vorstand und Vertreterinnen landwirtschaftlicher Betriebe ausgetauscht. Es ging um die nächsten Schritte zur Weiterentwicklung und Markeinführung der neuen webbasierten Cloudplattform und weiterer digitaler Dienstleistungen von Landwirten für Landwirte. Eine eingerichtete Expertenrunde beschäftigt sich derzeit mit dringenden Fragen, wie sich vorhandene, voneinander unabhängig…

WEITER
Publikationen

Widerstandsfähigkeit in multiplen Krisenzeiten! Besinnen auf starke Netzwerke

Als das Autorinnen-Team Anfang letzter Woche den neuen Band der Serie Wissen-kompakt für den Druck fertig stellte, konnte es noch nicht ahnen, welche neue Krisensituation wenige Stunden später die Welt in Atem hält. Wir sind mit einer neuen Realität konfrontiert! Kaum jemand hat sich den Angriffskrieg auf die Ukraine in diesem Ausmaß ausmalen können und…

WEITER
Veranstaltungen

Pack an, dock an, durchstarten

Seien Sie beim Start der neuen EQAsce-Dialogreihe dabei mit dem Titel „Gemeinschaftsleistung! Erste auf landwirtschaftliche Betriebe zentrierte Plattformgenossenschaft“. Wir laden Sie herzlich ein, eine Stunde lang über aktuelle Herausforderungen und unseren Lösungsansatz dazu zu diskutieren. EQAsce bringt dabei als europäische Dienstleistungsgenossenschaft Kooperationspartner zusammen, mit denen landwirtschaftliche Betriebe derzeit Innovationsprojekte oder langfristige Entwicklungsprojekte durchgeführten. Im Fokus…

WEITER
Veranstaltungen

Im Dialog nachhaltige Strategien entwickeln

QAsce startet ab sofort eine neue Veranstaltungsreihe: In mehreren Dialog-Foren werden Themen zu aktuellen Projekten und Initiativen diskutiert werden. Die Diskussionsrunden bestehen aus Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Praxis, Politik und Gesellschaft im deutschsprachigen Raum. Zusammen wollen wir neueste Entwicklungen und Trends diskutieren, Chancen für Kooperationen und Anknüpfungspunkte ermöglichen und über eine längere Zeit zu den…

WEITER
Aktuell

Gemeinschaftsleistung! Erste auf landwirtschaftliche Betriebe zentrierte Plattformgenossenschaft in Europa

23. Februar 2022 I 10:30 – 11:30 Uhr I Online via Microsoft Teams   EQAsce startet im Jahr 2022 mit einer Reihe eigener Dialog Foren. Als Europäische Dienstleistungsgenossenschaft führt EQA Kooperationspartner zusammen, mit denen Europäische Innovationspartnerschaften oder langfristige Entwicklungsprojekte durchgeführt werden. Denn landwirtschaftliche Betriebe stehen derzeit vor einer Vielzahl von Herausforderungen und Veränderungsprozessen, dem Wandel…

WEITER
Projekte

Nichts verschwindet in irgendeiner Schublade!

Wissen und Ideen aus dem EIP.Agri.NRW-Projekt GeTie stehen allen Interessierten digital zur Verfügung! Startschuss für die erste auf landwirtschaftliche Betriebe zentrierte Plattformgenossenschaft in Europa kann zeitnah erfolgen! Am 31. Januar 2022 endete die Förderung des EIP.Agri.NRW-Projekts GeTie Gemeinschaftsleistung Tierwohl. Zeitnah nach diesem Stichtag kann bereits mit der Markteinführung der technisch-organisatorischen Innovation aus GeTie begonnen werden.…

WEITER
Projekte

Premiere für EQA-Q-CERT-Wallet!

Der digitale Wandel hat in der Zwischenzeit auch den Weiterbildungsbereich in der Agrar- und Ernährungswirtschaft erfasst. Der Bedarf der Digitalisierung ist gerade dort groß, wo sie bislang fast völlig fehlte, im Bereich der Qualifizierung. Denn für Beschäftigte in landwirtschaftlichen Betrieben wächst die Anzahl benötigter Nachweise, das man sachkundig, befähigt oder geschult ist, stetig. Für viele…

WEITER
AktuellVorlesungen

Von der Konzertierten Aktion privater Hilfsnetzwerke zur ELER-Modell-Region für Europa

Die letzte von 6 im Wintersemester 21/22 durchgeführten online >>Ringvorlesungen im Studium Universale der Universität Bonn in Kooperation mit EQAsce am 20. Januar war gleichzeitig der Startschuss für ein ambitioniertes Gemeinschaftsprojekt: Die Etablierung einer grenzübergreifenden Modell-Region-Wiederaufbau-Resilienzfazilität. Seit fast sechs Monaten haben die beiden Bonner ehrenamtlichen Hilfsnetzwerke Pack an und die EQA Fach Task Force zur…

WEITER
Aktuell

Tierwohl ist Gemeinschaftsleistung

EQAsce gilt seit Jahren als Initiator und Koordinator für grenzübergreifende Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu den Handlungsfeldern Tierwohl sowie nachhaltige und zukunftssichere Nutztierhaltung. Angesichts der jüngsten Ankündigungen weiterer Tierschutz-Anforderungen der neuen Bundesregierung fast ausschließlich für tierhaltende Betriebe, gibt EQA zu bedenken: Tierwohl kann nur gemeinsam mit ALLEN Verantwortlichen auf privatwirtschaftlicher und behördlicher Seite sowie allen Stufen…

WEITER
AktuellVeranstaltungen

Was und Wer kann den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe beschleunigen?

Was und Wer kann den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe beschleunigen? Diesen Fragen gehen wir als Experten der EQA-Fach Task Force zur Wiederherstellung landwirtschaftlicher Bodenwerte seit Monaten nach. Denn auch ein halbes Jahr nach der Flutkatastrophe stehen die Betroffenen und die ehrenamtlichen privaten Hilfsnetzwerke immer noch vor Ungewissheit und unüberwindbar scheinenden Problemen. Die Sanierung der Häuser…

WEITER
AktuellVeranstaltungen

Ehrenamtliche Hilfsnetzwerke – Impulsgeber für die Neuausrichtung der europäischen Resilienz Strategie!

In der letzten online Veranstaltung im Studium Universale der Exzellenz Universität Bonn in Kooperation mit EQAsce wagen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Podiumsrunde den Blick in die Zukunft.   Helfende und Betroffene der Flutkatastrophe vom Juli 2021 diskutieren, mit welchem Bündel konkreter Maßnahmen sich der Wiederaufbau beschleunigen lässt.Moderator Dieter Könnes und die Initiatoren der Fach…

WEITER
Publikationen

Von der Idee bis zum Ergebnis – Neuer Band Wissen kompakt zum EIP.NRW-Projekt GeTie

Nach knapp zwei Jahren Laufzeit hat das EIPagri.NRW-Projekt GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) seine finale Phase erreicht. Als letztes Teilziel sind die vielen unterschiedlichen Projektteile und deren jeweilige Beiträge zum Gesamtergebnis jetzt zum Nachlesen verfügbar. Das Autor*innenteam um die Beteiligten der Operationellen Gruppe hat einen neuen Band „Wissen kompakt“ verfasst, der nun für Sie hier digital verfügbar…

WEITER
AktuellStandards

Sicherheitskultur und Nachhaltigkeit im Fokus zukunftsorientierter Wertschöpfungsketten für Lebensmittel

Zum EQA-Jahresabschluss gehörte 2021  die erste öffentliche Präsentation des Bottom up Projekts HSC-Agrochain mit dem House of Total Safety Culture. Ein transdisziplinäres Entwicklungsteam stellte  nach eineinhalb Jahren Arbeit erstmals ein viel beachtetes Zwischenergebnis auf dem Weg zu einer umfassenden Sicherheitskultur der Öffentlichkeit vor. Auf der Basis zahlreicher Vorarbeiten beim Aufbau überbetrieblicher integrierter Management-Systeme entstand ein…

WEITER
Aktuell

Erste auf landwirtschaftliche Betriebe zentrierte Plattformgenossenschaft startet

Nach zwei Jahren Entwicklung geht ab 2022 die cloudbasierte Webplattform für bessere Transparenz, Datenmanagement und direkte Kommunikation an den Start. Sie wird als Plattformgenossenschaft von Landwirten für Landwirte organisiert ist damit europaweit einzigartig. Die Plattform ist das Ergebnis des EIPagri.NRW-Projektes GeTie, das von 2019-2021 lief und von EU und dem Land Nordrhein-Westfalen gefördert worden ist.…

WEITER
Projekte

GeTie-Abschlussveranstaltung bringt neuen Schub für die Plattformgenossenschaft

Die Operationelle Gruppe des EIP.Agri.NRW-Projektes GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) hat nach zwei Jahren Laufzeit eine positive Bilanz zur entwickelten Plattform gezogen. Das digitale Treffen bildete den Abschlussrahmen um die vergangene Zusammenarbeit, die im März 2020 mit einem Kick-off als persönlichem Treffen begann. Seitdem ist die cloudbasierte Webplattform für Datenmanagement und direkte Kommunikation entlang der gesamten Wertschöpfungsketten…

WEITER
AktuellVorlesungen

Lehren aus der Flutkatastrophe Juli 2021

In der 4. Ringvorlesung im Studium Universale wurde nach Wegen gesucht, wie zukünftig ein besseres Miteinander der privaten Hilfsnetzwerken und den institutionellen Organisationen im Katastrophenmanagement gelingen kann. Alle waren sich einig, dass die fehlenden Kommunikationsmöglichkeiten zwischen den Helfenden als eine zusätzliche Katastrophe in der Katastrophe zu sehen ist. Die Veranstalter der online Ringvorlesung, die Universität…

WEITER
AktuellVorlesungen

Experten setzen auf Geoinformatik und Digitalisierung

Der ambitionierte 5-Punkte Plan, zu dessen schnellen Umsetzung sich die Konzertierte Aktion der privaten ehrenamtlichen Hilfsnetzwerke verpflichten hat, braucht die Geoinformatik und die Verknüpfung bereits vorhandener digitaler Lösungen. Zu diesem Schluss kommen die Teilnehmer und Teilnehmerrinnen der Podiumsdiskussion vom 10. Dezember 2021. In der 5. Ringvorlesung im Studium Universale der Universität Bonn in Kooperation mit…

WEITER
Aktuell

Dank am Internationalen Tag des Ehrenamts

Am 5. Dezember findet weltweit der Internationale Tag des Ehrenamts statt. Grund genug, an diesem Tag an die vielen freiwilligen, privaten Fluthelfer und Helferinnen zu denken und ihnen zu danken. Es sind tausende Menschen, die kamen und angepackt haben. Als Mitte Juli eine in diesem Ausmaß nie dagewesene Flutkatastrophe an der Ahr, der Erft und…

WEITER
AktuellVeranstaltungen

Krisenzeiten verlangen nach einer umfassenden Sicherheitskultur!

Nicht nur die Pandemien Corona und Afrikanische Schweinepest waren die Treiber, ein Standardisierungsgremium zu etablieren, um einen Branchenleitfaden für eine umfassendes House of Safety Culture zu erarbeiten. Was die Experten und Expertinnen in diesem Gremium angetrieben hat? Welche Schritte auf dem Weg zum Standard bereits gemeinsam zurückgelegt wurden? Und wie Sie sich bei der Weiterentwicklung…

WEITER
AktuellVeranstaltungenWeiterbildung

Genossenschaften – Vertrauensanker für Betroffene und Helfende nach der Flutkatastrophe

Am 12. November fand die dritte Hybrid-Ringvorlesung im Studium Universale der Universität Bonn aus dem Lagezentrum der EQA-Fach Task Force statt. Die Podiumsrunde, moderiert von Dieter Könnes, ging diesmal der Frage nach, warum die versprochenen staatlichen Hilfen und das außergewöhnlich hohe Spendenaufkommen immer noch sehr schleppend bei den Betroffenen ankommen. In Einem waren sich die…

WEITER
AktuellVeranstaltungenWeiterbildung

Experten beantworten Ihre Fragen bei der 3. Podiumsdiskussion

Die adhoc Ringvorlesung im Rahmen des „Studium Universale“ an der Universität Bonn ist am 14.10.21 erfolgreich gestartet [>>PROGRAMM]. Die Reihe von unterschiedlich besetzten Podiumsdiskussionen trägt den Titel „Spontan Helfer nach der Flutkatastrophe – Impulse zur Neuausrichtung einer europäischen Resilienz Strategie“ und sind nun auch über YouTube abrufbar.   >>Ringvorlesung vom 14.10.21: Solidarität zwischen Helfenden und…

WEITER
Projekte

Hilfsprojekte vorbereitet von der Fach Task Force

Das vierköpfige Kernteam der Fach Task Force zur Wiederherstellung landwirtschaftlicher Bodenwerte hat sich seit der Flutkatastrophe im Juli mit mehr als 1.700 Stunden in die Vorbereitung und Durchführung von Hilfsprojekten eingebracht. Monetär bewertet bedeutet dies ein Wert von über 200.000 Euro in Form von Wissenstransfer an Betroffene und Helfende, die sich mit einer Flut von…

WEITER
Projekte

Kooperieren für die Gemeinschaftsleistung Tierwohl „GeTie“

Das EIP.NRW-Projekt „GeTie“ (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) hat sich mit zahlreichen Marktpartnern ausgetauscht. Zusammen mit Vertretern von Firmen, Organisationen und Verbänden entlang der Wertschöpfungsketten von Produkten tierischen Ursprungs wurden die Projektergebnisse offen und konstruktiv diskutiert. Neben den Chancen und Stärken der cloudbasierten Webplattform für Datenmanagement und Kommunikation im Sinne der Steigerung von Tierwohl, loteten die Beteiligten auch…

WEITER
Projekte

EIP.NRW-Projekt GeTie – Sie sind gefragt

Wie werden Tierwohlleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sichtbar? Wie können die beteiligten Marktpartner direkt untereinander kommunizieren? Wie zahlen sich Investitionen in mehr Tierwohl für landwirtschaftliche Betriebe künftig besser aus? Und wie können die Unternehmen fit für die Zukunft werden? All diese Fragen hat das EIP.NRW-Projekte GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) beantwortet: Herausgekommen ist eine cloudbasierte Plattform für…

WEITER
AktuellWeiterbildung

Ringvorlesung erfolgreich gestartet!

Die adhoc Ringvorlesung im Rahmen des „Studium Universale“ an der Universität Bonn ist am Donnerstag, den 14.10.21, erfolgreich gestartet. Die Reihe von unterschiedlich besetzten Podiumsdiskussionen trägt den Titel „Spontan Helfer nach der Flutkatastrophe – Impulse zur Neuausrichtung einer europäischen Resilienz Strategie“ und wird online aus dem EQA Fach Task Force Lagezentrum via Zoom übertragen. In…

WEITER
Aktuell

Krisenhilfe bei der Winzerhilfe im Ahrtal – das Erleben großer Solidarität und ein Krisenhelferzertifikat

Nach der Flutkatastrophe in diesem Jahr kann jede und jeder helfen. Wie schnell das gehen kann, berichtet die Studentin Sophia Mouratidis. Sie studiert Pflanzenwissenschaften an der Universität Bonn. Sie erhält das EQAsce Krisenhelfer-Zertifikat – und das erzählt sie: EQAsce: Was waren Ihre Beweggründe nicht nur an einem Tag ins Ahr-Tal zu fahren, sondern bis Anfang…

WEITER
Veranstaltungen

Lernen aus der Flutkatastrophe an der Universität Bonn

Was aus den ersten Hilfseinsätzen als dauerhafte Krisenmanagement-Strukturen bleiben sollte. Neue Ringvorlesung mit 6 interessanten Diskussions-Foren Die Flutkatastrophe im Juli hat für sehr viele Menschen in der Region eine tiefgreifende Veränderung in allen gewohnten Tagesabläufen mit sich gebracht: Viele Beschäftigte und Alumni der Universität Bonn engagieren sich nach wie vor ehrenamtlich vor Ort in den…

WEITER
Aktuell

Krisenhilfe bei der Winzerhilfe im Ahrtal – Eine Frage der Solidarität & möglicher Zertifizierung

Nach der Flutkatastrophe in diesem Jahr kann jede und jeder helfen. Wie schnell das gehen kann, berichtet der Student Vincent Krause. An der Universität Bonn studiert er Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften und hat sich trotz Prüfungsphase engagiert. Er erhält das EQAsce Krisenhelfer-Zertifikat. Das berichtet er:   Wir alle haben wahrscheinlich noch die Bilder von der verehrenden…

WEITER
Projekte

Helfen Sie uns beim Fein-Tuning im EIP.NRW-Projekt GeTie

Die finale Phase im EIP-NRW-Projekt GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) ist angelaufen. Ab jetzt sind Sie gefragt: Bitte helfen Sie uns, die innovative technisch-organisatorische Lösung zu bewerten und damit noch besser zu machen. Dabei geht es um eine cloudbasierte Plattform, die Tierwohlleistungen transparenter macht, die landwirtschaftlichen Betriebe digital fit für die Zukunft macht und sich für alle…

WEITER
Projekte

Positives Feedback und neue Ideen für das EIP.NRW-Projekt GeTie

Bei einem ersten Treffen des Projekt-Teams rund um „GeTie“ (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) mit Marktpartnern der Wertschöpfungskette Schweinefleisch haben sich die Beteiligten offen über die entwickelte Plattform und das Geschäftsmodell einer Genossenschaft ausgetauscht. Vertreten waren Marktpartner des Lebensmitteleinzelhandels sowie von Label- und Standardgebern. Darunter auch eine Vertreterin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Im Kern erfolgte der…

WEITER
Interviews

Erste Blockchain-gesicherte digitale QM-Zertifikate da

Digitale Qualifikationsnachweise werden in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Schon jetzt hat EQAsce das Potential erkannt, jungen Studierenden dieses Angebot näher zu bringen, um einmal ein digitales Portfolio von Qualifizierungen, Fortbildungen und Zusatz-Qualifikationen vorzeigen zu können. Eines der ersten digitalen und über eine Blockchain fälschungssichere Zertifikat im Qualitätsmanagement hat jetzt Frau Julia Steiner erhalten. Frau…

WEITER
Aktuell

Ehrenamt stärken – Spontanhelfer gewinnen!

„Ehrenamt stärken – Spontanhelfer gewinnen!“ – diese beiden Forderungen standen bereits im Frühjahr dieses Jahres im Papier zur Neuausrichtung der zentralen Behörde des Bundes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Hierzu sollte deutschlandweit ein Programm aufgelegt und gefördert werden, um aus der Zivilbevölkerung heraus mehr Freiwillige als bisher bei Feuerwehr und THW vorhanden zu gewinn und für…

WEITER
Aktuell

„Helfer im Ahrtal – Markus Wipperfürth“ aus der Sendung WDR 5 „Neugier genügt“

Wenige Kilometer vor unserer Haustüre in Bonn geschah in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli eine der schwersten Flutkatastrophen, die mehr als 160 Todesopfer forderte. Tausende Menschen wurden um ihr Hab und Gut und Ihre Existenz gebracht, verloren in wenigen Stunden, was sie teilweise über Generationen aufgebaut haben. Gleichzeitig entstand aus einer nie…

WEITER
Konferenzen

GQW Tagung Cottbus

In der vergangenen Woche fand im schönen Schloss Lübbenau in Lübbenau im Spreewald die Jahrestagung der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft statt. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung waren Entwicklungstrends im Qualitätsmanagement. Neben zahlreichen Vertretern von Hochschulen und Universitäten aus dem gesamten Bundesgebiet war auch die EQA vertreten. Mit ihrem Beitrag zum aktuellen Projekt House of Total Safety…

WEITER
Aktuell

Fach Task Force unterstützt Wiederaufbau

EQAsce: Herr Dr. Klaus Becker, warum warten betroffene Landwirte, Winzer und Gartenbaubetriebe derzeit so dringend darauf fachkundige Unterstützung zu erhalten? Welche Unterstützung kommt von den Experten der im Juli Etablierten Fach Task Force? Dr. Becker: Landwirte, Winzer und Gartenbau sind mit Ihren angebauten Kulturen und deren Ertrag von den Jahreszeiten abhängig. Durch die Flutkatastrophe sind großflächig Anbau-…

WEITER
AktuellQualifizierung

Zertifikat – Krisenhelfer*in

Nach der schweren Flutkatastrophe in vielen Regionen Europas unterstützt die Europäische Genossenschaft EQAsce die Freiwilligenhilfe. Dabei liegt unser Augenmerk besonders auf nachhaltigen Initiativen des Wiederaufbaus. Hierzu gehört auch die Qualifikation von Nachwuchskräften im Krisenmanagement. Seit mehreren Wochen engagieren sich Studierende der Hochschule Geisenheim und der Universität Bonn ehrenamtlich bei der Unterstützung von Winzern, Gartenbau –…

WEITER
AllgemeinInterviews

Interview mit Dr. Klaus Becker

Dr. Klaus Becker Herr Dr. Becker ist als von der Landwirtschaftskammer NRW öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Bodenkunde und Bodenschutz seit vielen Jahren tätig. Er ist Inhaber eines Sachverständigen-Ingenieurbüros für Schadensanalysen und Prävention, das sich aus einem ursprünglichen Bodenanalyse Labor für den Bereich Landwirtschaft, Gartenbau, GalaBau und angrenzende Gebiete weiterentwickelt hat. Heute berät er…

WEITER
AktuellKooperation

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!“

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele!“ – nach diesem Motto haben bereits vor mehr als 150 Jahren die Winzer an der Ahr in Krisenzeiten zusammengehalten und gehandelt. Auch für zwei freiwillig und ehrenamtlich helfende Unternehmen aus Bonn gilt dieser Leitsatz. So kooperiert die Europäische Genossenschaft EQA mit der Agentur Medien Bonn als Betreiber…

WEITER
AktuellPublikationen

Neuer Band „Wissen-kompakt“ online verfügbar

Ein Autorenteam aus dem International FoodNetCenter der Universität Bonn und EQA hat im Rahmen einer umfassenden Literaturanalyse die Entwicklungen in der Diskussion um die Transformation der Nutztierhaltung zusammengefasst. Dabei handelt es sich um die Ergebnisse einer Anforderungsanalyse im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung des EIP.NRW-Projekts GeTie Gemeinschaftsleistung Tierwohl. Das Projekt wird gefördert durch das Programm Europäische…

WEITER
Aktuell

EQAsce richtet Lagezentrum für Fach Task Force ein

Fotos: Degenhard Neisse, Erftstadt-Konradsheim EQAsce in Bonn-Beuel Vilich-Müldorf ist in den letzten Tagen Anlaufpunkt für viele betroffene Winzer und Landwirte aus den Flutregionen in Rheinland-Pfalz und NRW geworden. Der Grund: EQAsce als Start Up aus der Universität Bonn ist Mitglied im Kompetenz Netzwerk >>Bonn.realis e.V. (Bonn Research Alliance of innovative Information Systems in International Quality…

WEITER
Aktuell

GeTie bringt Vorteile für die gesamte Wertschöpfungskette

Das Anwendungsfeld für eine webbasierte Cloud-Plattform ist eine Idee von Landwirten für Landwirte. Vorteile und Nutzen dieser Innovation ergeben sich für die gesamte Wertschöpfungskette – im Projekt ist es die Wertschöpfungskette Schweinefleisch – und damit für die Zulieferer und Kunden der landwirtschaftlichen Betriebe. Die Plattform dient dem Datenaustausch, Datenverkauf und einer direkten, schnelleren Kommunikation in…

WEITER
Interviews

Interview mit Frau Dr. Brase und Frau Dr. Bajorat vom Netzwerk Fokus Tierwohl

Im Netzwerk Fokus Tierwohl wird fachspezifisches Wissen erstmalig bundesweit gebündelt, Erfahrungsaustausch zwischen Praktikern, Wissenschaftlern, Beratern und anderen Gruppen organisiert und damit die Wissens Vernetzung bundesweit ermöglicht und gefördert. Ziel des Projektes ist die Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe in Bezug auf eine tierwohlgerechte, umweltschonende, nachhaltige und zukunftsfähige Nutztierhaltung. Um die Koordination von Erfahrungsaustausch, die Vernetzung innerhalb der…

WEITER
AktuellDigitalisierung

Gemeinsam weiteres Etappenziel bei der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle erreicht

Die räumliche Nähe am Standort Bonn hat es der Bürogemeinschaft EQAsce mit der Quantum Quality GmbH und den beiden Kooperationspartnern Fraunhofer Institut für Informationstechnologie und BSCW GmbH erleichtert, in wenigen Monaten einen neuen Knoten im Netzwerk DigiCerts einzurichten. Von der Cross-Innovation Partnerschaft profitieren vor allem die Agrar- und Ernährungswirtschaft. Erstmals können weltweit Personen, die hier…

WEITER
Interviews

Interview mit Frau Marlies Becker von Lloyd’s Register

EQAsce hat Frau Marlies Becker von Lloyd’s Register Fragen zur gemeinsamen Entwicklung eines neuen Standards gestellt. Frau Becker ist seit 2015 leitende Auditorin, leitende Trainerin und Projektmanagerin für die Lloyd’s Register Deutschland GmbH. Ihr Schwerpunkte liegen in den Bereichen Qualitäts-, Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsmanagement und Safety Culture Ladder. Nach einem Lehramtsstudium und einer Ausbildung zur…

WEITER
AktuellDigitalisierung

Startschuss in die digitale Zukunft

Bei der virtuellen 7. Generalversammlung von EQAsce am 6. Mai 2021 haben die Mitglieder auf einen erfolgreichen Jahresabschluss 2020 trotz zahlreicher Herausforderungen aufgrund der Corona Pandemie zurückblicken können. Vorstand und Aufsichtsrat hoben hervor, dass ihre Strategie im letzten Jahr aufging: Seit Beginn der weltweiten Corona Krise und der gewachsenen finanziellen Bedrohungen von landwirtschaftlichen Betrieben und…

WEITER
Digitalisierung

Die Prüfungsvorbereitung gelingt mit digitalem Support

EQAsce hat ein modernes Vorbereitungs-Tool auf die Prüfung zur Ferkelkastration mit Isofluran veröffentlicht. Zusammen mit der Firma ANIMA RES, der Landwirtschaftskammer NRW und mit Unterstützung der Landwirtschaftlichen Rentenbank ist es gelungen, eine Lernform zu entwickeln, die Zeit- und Ortsunabhängig und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand ist. Die Education and Qualification Alliance will die Digitalisierung besonders…

WEITER
Initiativen

Eine neue Arbeits- und Sicherheitskultur entsteht

Zum Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz hat die International Labor Organization (ILO / Internationale Arbeitsorganisation) Arbeitsschutzsysteme für zukünftige Notfälle gefordert. Dabei geht es besonders um Investitionen in Sicherheit und Gesundheitsschutz. Die Risiken für alle Menschen in der Arbeitswelt sollen minimiert werden, so das erklärte Ziel. Aus Sicht der Education and Qualification Alliance (EQAsce)…

WEITER
Projekte

EIP.NRW-Projekt GeTie visiert Plattformgenossenschaft an

Die Gemeinschaftsleistung Tierwohl aller Akteure der Wertschöpfungskette „Schweinefleisch“ kann nur transparent werden durch Digitalisierung und ein neues Geschäftsmodell. Seit über einem Jahr haben die beteiligten Partner*innen zusammen ein Modell entwickelt, das durch intelligente Kommunikation über eine Cloud-Plattform für mehr Transparenz sorgen soll. Zum einen sollen sich darüber Investitionen in mehr Tierwohl für die Landwirte und…

WEITER
Projekte

Digitalisierungs- und Nutztierhaltungsstrategie im Blick

Mit dem EIP.NRW-Projekt GeTie – Gemeinschaftsleistung Tierwohl – hat das Konsortium seit letztem Jahr umfangreiche Veränderungsprozesse in Wertschöpfungsketten für Lebensmittel tierischen Ursprungs angestoßen. Bei den Projektpartnern handelt es sich um sieben engagierte Tierhalter*innen und Branchenexpert*innen aus vier Unternehmen sowie der Wissenschaft. Gemeinsam gehen sie von den neuen Arbeitswelten der Zukunft aus, in denen das Engagement…

WEITER
Aktuell

EQAsce unterstützt die Allianz für Entwicklung und Klima

Zum Weltgesundheitstag 2021 ist EQAsce offizieller Unterstützer der Allianz für Entwicklung und Klima geworden. Die Stiftung setzt sich für eine klimafreundlichere Weltwirtschaft ein. Hintergrund sind die unterschiedlichen Bedrohungen und Auswirkungen des Klimawandels. Mit innovativen Ideen und Konzepten soll deswegen das Wirtschaften auch im Sinne der Sustainable Development Goals der UN (Agenda 2030) nachhaltiger gestaltet werden.…

WEITER
Konferenzen

EQAsce ruft zum Bündeln der Innovationskraft grenzübergreifender Netzwerke auf

Die europäische Bildungsgenossenschaft EQAsce hat Ende März zum Online-Workshop „Internationale Netzwerke – Treiber von Forschung, Innovation, Bildung und Begleiter von regionalen Nutztierstrategien“ eingeladen. Daran haben Vertreter*innen aus Universitäten, Ministerien, Landwirtschaftskammern, Landesämtern, Verbänden & NGOs und engagierte Landwirt*innen und Erzeugergemeinschaften teilgenommen. Zum Auftakt erläuterte der Initiator des Treffens – Prof. Dr. Friedhelm Jäger – die Intention…

WEITER
AktuellVeranstaltungen

Im Dreieck erfolgreich für mehr Tierwohl

EQAsce engagiert sich seit Jahren in internationalen Netzwerken für das Qualitätsmerkmal Tierwohl. Dabei haben die Netzwerkpartner in den Wertschöpfungsketten für Fleisch, Milch und Eier seit langem erkannt, Tier-Umwelt- und Gesundheitsschutz stärker als bisher als transparente Gemeinschaftsleistung zu sehen und dies auch an die Verbraucher und die Gesellschaft zu kommunizieren. Das Landesministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur-…

WEITER
Interviews

Interview mit Frau Dr. Stephanie Krieger-Güss

EQAsce hat mit Frau Dr. Stephanie Krieger-Güss gesprochen, die über 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Managementsysteme (Qualität, Arbeitssicherheit und Umwelt) in der Agrar- und Ernährungswirtschaft hat. Sie arbeitet bei SHEQON Managementsysteme als Unternehmensberaterin, Trainerin und Dozentin. Dabei berät sie Unternehmen bei der Umsetzung der Managementsysteme und führt interne Audits, Schulungen und Unterweisungen durch. Die…

WEITER
AktuellDigitalisierung

EQAsce setzt auf digitale Nachweise im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Im Zuge der aktuellen Diskussion um blockchainbasierte Lösungen zum Speichern sensibler, personenbezogener Daten arbeitet EQAsce bereits seit gut einem Jahr mit ausgewiesenen ICT-Experten und Start-ups in der Bonner Region zusammen. Dabei ist es EQAsce gemeinsam mit der Quantum Quality GmbH gelungen, spezielles Branchen-Know-How zu bündeln und drei Akteure in der Region zusammenzubringen: Das Fraunhofer-Institut für…

WEITER
Interviews

Interview mit Herrn Philipowski von ENFIT

Dipl.-Ing. Hans-Dieter Philipowski, ENFIT EQAsce hat mit Herrn Hans-Dieter Philipowski gesprochen. Er ist Dipl.-Ing. der Verfahrenstechnik und seit 1990 als Unternehmer in der Ingenieurplanung und dem Sonderanlagenbau für Tank- und Behälterreinigungsanlagen tätig. 2004 gründete er den internationalen Verband ENFIT, von dem er bis heute Verbandspräsident ist. ENFIT konzentriert sich auf die kontinuierliche Entwicklung europäischer und…

WEITER
AktuellKooperation

Das EQAsce-Netzwerk wächst – neuer Partner ENFIT für Food & Feed Safety

Beim Thema Lebensmittelsicherheit arbeitet EQAsce ab sofort mit dem internationalen Verband ENFIT zusammen. Vertreter*innen beider Seiten haben dazu einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Inhaltlich wird es um Schulungen im Feld von Food und Feed Safety gehen und das Implementieren neuester technischer und digitaler Entwicklungen. Die Qualifizierung orientiert sich an der europäischen und internationalen ENFIT „Guideline Lebensmittelsicherheit…

WEITER
Interviews

EQAsce Interview | Dr. Beate Conrady

EQAsce hat nach der dreifach-Auszeichnung mit Prof.‘in Dr. Beate Conrady gesprochen. Sie forscht und lehrt in den Bereichen Tierwohl, Netzwerk- und Vulnerabilitätsanalysen aus epidemiologischer Sicht an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. EQAsce: Für welche Ihrer Forschungsarbeiten sind Sie mit gleich drei Preisen ausgezeichnet worden? Dr. Conrady: Ich wurde mit drei Preisen ausgezeichnet: Die Gesellschaft der Freunde…

WEITER
InterviewsNetzwerke

Interview des Monats Februar I Prof. Dr. Friedhelm Jaeger

Prof. Dr. Friedhelm Jaeger Auf Bundesebene wird seit mehreren Jahren an einer bundesweiten Nutztierhaltungsstrategie gearbeitet. Dabei wird das Bundesministerium von der Borchert-Kommission und ihren jeweiligen Arbeitsgruppen unterstützt. Diese beziehen sich auf die unterschiedlichen Nutztierarten und erarbeiten Empfehlungen. Landes- und Bundesminister*innen wünschen sich in dem Prozess ein schnelles Umsetzen der Empfehlungen. EQAsce hat mit Herrn Prof.…

WEITER
Auszeichnungen

Prof.‘in Dr. agr. Beate Conrady dreifach ausgezeichnet

Die EQAsce-anerkannte Dozentin Dr. Beate Conrady hat gleich mehrere Preise gewonnen: Zum einen zeichnete sie die Gesellschaft der Freunde der Vetmeduni Vienna mit dem Armin Tschermak von Seysenegg-Preis aus. Dieser Preis wird für herausragende wissenschaftliche Arbeiten an den akademischen Nachwuchs der Veterinärmedizinischen Universität Wien verliehen. Daneben erhielt Dr. Conrady den Karl-Innitzer-Preis 2020, der von der…

WEITER
Projekte

EQAsce baut an der Zukunft der Plattformgenossenschaft

Zum Start ins neue Jahr hat EQAsce als Leadpartner im EIP.NRW-Projekt GeTie die Entwicklung einer Datenplattform in mehreren Workshops intensiv vorangetrieben. Moderiert von Dr. Harmes-Liedtke von Mesopartner wurden Nutzen, Chancen, Kosten und Risiken des Vorhabens analysiert. Daran waren sowohl die landwirtschaftlichen Betriebe als auch Kunden und Zulieferer der Betriebe beteiligt. Kern der Cloud-Plattform ist der…

WEITER
Interviews

Interview EQAsce I Interview des Monats Januar

Dr. med. vet. Björn Petersen, Tierärztliche Hochschule Hannover. FOTO © Christine Weidemann, Friedrich-Loeffler-Institut EQAsce hat zu Jahresbeginn mit Dr. med. vet. Björn Petersen gesprochen: Dr. Petersen lehrt seit 2011 an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, hat bereits mehrere EU- und DFG-geförderte Projekte unter anderem zu Genome Editing und Xenogenetik durchgeführt und hat jetzt mit einer Forschergruppe…

WEITER
Digitalisierung

EQAsce erhält MSD Animal Health -Auszeichnung

EQAsce hatte sich im Herbst 2020 an einem Wettbewerb für neue Konzepte in der Wertschöpfungskette Schweinefleisch beteiligt. Darin trat die europäische Bildungsgenossenschaft mit einer für die Branche komplett neuen Idee auf: Der Einrichtung einer Genossenschaftsplattform für schweinehaltende Landwirte. Diese soll zu einem besseren Datenaustausch, größerer Transparenz, einem verbesserten (Krisen-)Management und faireren Preisen für die Landwirte…

WEITER
Interviews

Interview des Monats Dezember

Nach einem ungewöhnlichen und bewegten Jahr 2020 blickt EQAsce auf das Erreichte zurück. Gleichzeitig zeichnet sich bereits die Roadmap für das neue Jahr 2021 ab. Im Interview geben die Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Brigitte Petersen und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Dr. Juliane O’Hagan Einblicke in die aktuellen Herausforderungen und Pläne.   EQAsce: 2020 begann mit dem Einzug…

WEITER
Digitalisierung

Vereinfachte Arbeitsabläufe durch Spracherkennung

Im Rahmen des EIP.NRW-Projekts „GeTie“ (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) hat EQAsce zusammen mit der Firma dawin ein digitales Tool für schweinehaltende Betriebe entwickelt. Dieser Nutzungsweg ist ein Teil von mehreren zusammengebrachten Technologien, die bereits nebeneinander existieren. Hier wird eine Plattformgenossenschaft entstehen, die Daten zur Erfassung von Tierwohlleistungen auf unterschiedlichen Wegen managt. Erfahren Sie mehr über die Spracherkennung…

WEITER
Qualifizierung

Rasante digitale Veränderungen in der Berufswelt fordern professionelle Weiterbildung

EQA fördert das lebenslange Lernen in der modernen Arbeitswelt der Agrar- und Ernährungswirtschaft als entscheidende Grundkompetenz in der heutigen Zeit. Denn: Sich stetig weiterzubilden und sich dem Konzept des lebenslangen Lernens zu öffnen, bedeutet mit den vielfältigen Veränderungen und digitalen Herausforderungen im Berufsalltag Schritt zu halten. Die ISEKI Food Association hat jetzt ein Projekt gestartet,…

WEITER
Konferenzen

Ein Tag im Zeichen der Blockchain – EQAsce beteiligt sich

Die aktuellen Entwicklungen im Bereich „Digitalisierung“ konzentrieren sich nicht nur auf die vielfältigen Möglichkeiten, Prozesse und Kommunikationsabläufe zu vereinfachen: Sie beschäftigen sich auch intensiv mit dem Thema „Sicherheit“. Auch EQAsce hat in den aktuellen Projekten und Initiativen diesen Aspekt stark berücksichtigt. Am Mittwoch, den 9. Dezember wird EQAsce beim Jour Fixe von Bonn.realis das Konzept…

WEITER
Konferenzen

Sensibilisierung für Nahrungsmittel-Themen schon im Kindesalter – Abschlusskonferenz

Wo kommt das Essen her? Welchen Unterschied gibt es bei unterschiedlichen Produkten? Welche Rolle spielt „Nachhaltigkeit“ bei der Herstellung? Diese und weitere Fragen, zum Beispiel nach Kreislaufsystemen oder auch Nahrungsmittelverschwendung, können Kindern und Jugendlichen schon sehr früh beantwortet werden. Dazu hat das „Food-Aware-Project“ geforscht und stellt jetzt die Ergebnisse vor. Auch Sie können sich gerne…

WEITER
Initiativen

Vorstellung zweier wichtiger Initiativen im Bonn.realis-Cluster

In Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung wird die gegenwärtige Corona-Pandemie als Digitalisierungs-Booster wahrgenommen. Auch die Mitglieder von Bonn.realis, die aus allen genannten Bereichen kommen, sind der Ansicht, dass sich daraus neue Herangehensweisen und agile Formen der Zusammenarbeit entwickeln bzw. entwickelt haben. Diese betreffen Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer. Zwei Initiativen verdeutlichen das: In den vergangenen Monaten hat…

WEITER
Interviews

Interview des Monats November

EQAsce hat mit Herrn Johan Zandbergen von ChainPoint gesprochen und ihn nach den aktuellen Entwicklungen gefragt. ChainPoint ist unter anderem Partner im EIP.NRW-Projekt GeTie.     EQAsce: Die Plattform ChainPoint hatte von Anfang an mit ihren Features immer die gesamte Wertschöpfungs- bzw. Lieferkette im Blick. Wenn Sie auf die vergangenen fünf Jahre zurückblicken – was…

WEITER
Allgemein

Weltqualitätstag 2020: Qualität bleibt bedeutendster Erfolgsfaktor

Zum Weltqualitätstag 2020 erinnert EQAsce daran, dass Qualität nach wie vor einer der bedeutendsten Erfolgsfaktoren für Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft ist. Die wichtigsten Qualitätsmerkmale, mit denen sich die Gremien und Arbeitsgruppen von EQAsce aktuell beschäftigen, heißen Nachhaltigkeit, Tierschutz, Umweltschutz und Arbeitssicherheit in Krisenzeiten. Im Rahmen des Thematischen Universitätsnetzwerks TUNEQA appellieren Wissenschaftler*innen und Expert*innen weltweit…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

Von Insight Lung bis Insight Pig – AnimaRes ausgezeichnet

Das Bonner Unternehmen AnimaRes arbeitet seit über einem Jahr eng mit EQAsce zusammen. AnimaRes ist Entwickler von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Programmen für die medizinische Ausbildung. „Wir wollen das Lernen verändern, indem wir die Möglichkeiten der neuen Technologien nutzen: Je passiver Sie lernen, desto schneller vergessen Sie es, je aktiver Sie an…

WEITER
Projekte

Die Zukunft der digitalen Qualifizierung im Bereich Tierhaltung – Prototyp für AR-Anwendung in erstem Preview

In Sachen Tierhaltung auf dem neuesten Stand bleiben, auf die jeweiligen und aktuellen Herausforderungen vorbereitet sein und dabei das Tierwohl steigern: All diese Ansprüche vereinigen EQAsce und AnimaRES mit der Initiative QVIREA. Darin werden digitale Lernformate im Bereich Augmented Reality (AR) und später auch im Bereich Virtual Reality (VR) entwickelt. In enger Zusammenarbeit ist jetzt…

WEITER
Konferenzen

Zukunfts-Projekt der EQAsce präsentiert bei der GQW-Tagung 2020

Zum ersten Mal hat die jährliche Tagung der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft – GQW – online stattgefunden. Unter den zahlreichen Forschungsvorhaben in den unterschiedlichsten Bereichen der Qualitätswissenschaften war auch der Beitrag von EQAsce und der Universität Bonn „Individuell-digitale Nachweise im Qualitäts-, Risiko- und Krisenmanagement“. EQAsce-Mitarbeiterin Carolin Schönen stellte einen Konzeptvorschlag für den Einsatz von Digital Cards…

WEITER
DigitalisierungZusammenarbeit

EQAsce schaut auf die Zukunftsregion „Rheinisches Revier“

Einer der größten regionalen Strukturwandel wird sich in der kommenden Zeit im sogenannten „Rheinischen Revier“ vollziehen. Die betroffene Region umfasst die Kreise Euskirchen, Heinsberg, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, sowie die Städteregionen Aachen und Mönchengladbach. Der Strukturwandel wird hier in den kommenden Jahren durch eine große Zahl innovativer Forschungs- und Entwicklungsprojekte vollzogen. Diese Region liegt in unmittelbarer…

WEITER
Konferenzen

EQAsce präsentiert EIP.NRW-Projekt „GeTie“ auf Innovationskonferenz

Auf einem Onlinetreffen zur Zukunft der EIP-Förderprojekte hat GeTie-Projektkoordinator und EQAsce-Mitarbeiter Christian Kenntner den aktuellen Stand der Arbeit zum Projekt „Gemeinschaftsleistung Tierwohl (GeTie)“ vorgestellt. Das Zentrum für ländliche Entwicklung (ZeLE) hatte dazu eingeladen, sich zur Zukunft der European Innovation Partnerships – kurz EIP – auszutauschen. Die jetzt ablaufende Förderperiode hat sehr viele gute Erfahrungen, eine…

WEITER
DigitalisierungZusammenarbeit

Durchdachte Digitalisierung für das Krisenmanagement

Nach dem Auftreten des ersten bestätigten Falls von Afrikanischer Schweinepest in Deutschland, sind die Erfahrungen des Clusters Bonn.realis mehr als gefragt. Denn diese beziehen sich auf technisch-organisatorische Innovationen der Krisenprävention und Krisenbewältigung. Sowohl Betroffene aus der Agrarwirtschaft als auch Verantwortliche aus der Veterinärverwaltung sehen hier dringenden Bedarf. Man ist sich einig, verteilte Entscheidungsprozesse mit Hilfe…

WEITER
Zusammenarbeit

Vereinfachte Dateneingabe für Landwirte per Sprache

Die Digitalisierung bringt das Sammeln und Eingeben von Daten mit sich. Vieles wird heute schon in der Landwirtschaft über Sensoren automatisch an einen Computer im Betrieb weitergegeben. Doch immer noch sind sehr viele Formulare händisch auszufüllen in Situationen, in denen man gerne beide Hände frei hätte. Das GeTie Entwickler-Team von EQAsce und die Software-Entwickler der…

WEITER
Zusammenarbeit

Trotz Corona-Einschränkungen geht die Vernetzung weiter

Aktuell wird der nächste Jour fixe des Netzwerks Bonn.Realis vorbereitet. EQAsce beteiligt sich als Mitglied von Bonn.Realis aktiv daran, auch in der gegenwärtigen Pandemie den Austausch voranzubringen. Beim kommenden Jour fixe am 24. September um 10 Uhr werden per Onlinekonferenz zwei Projekte vorgestellt, an denen sich alle Partner im Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

AnimaRes als Partner für mehr Tierwohl

Die Firma AnimaRes mit Sitz in Bonn erstellt 3D-Modelle und Applications für Augmented Reality, Mixed Reality und Virtual Reality. Das Digitalunternehmen hat sich dabei auf pharmazeutische, medizinische und biotechnologische Themen spezialisiert. Zusammen mit EQAsce arbeitet ein Team aktuell gemeinsam daran, Schulungen für Qualifikationen nicht nur in den online-Bereich zu verschieben, sondern auch in eine völlig…

WEITER
ProjekteStandards

Safety Culture Ladder-Standard als Orientierung auch für die Agrar- und Ernährungswirtschaft?

In einem zweiten Online-Forum hat EQAsce zusammen mit einigen Netzwerkpartnern über den neuen Safety Culture Ladder Standard diskutiert. Als Expertin erläuterte Frau Marlies Becker von Lloyd’s Register – die auch einen Sitz in Köln haben – die Vorgaben und das Prozedere, sich den Standard zertifizieren zu lassen. Dabei wird besonders auf eine gelebte Unternehmenskultur geachtet,…

WEITER
Projekte

EIP.NRW-Projekt GeTie startet in heiße Phase

Das von EQAsce geleitete Projekt „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ hat mit der Arbeit an der Kernaufgabe des Vorhabens begonnen. Dabei entwickeln die Projektpartner gemeinsam Kommunikationsstrukturen, die auf einer Webplattform gebunden und per App nutzbar werden sollen. Hierbei greifen die Beteiligten besonders auf die Entwicklungen beim Projektpartner „ChainPoint“ zurück. Gemeinsam mit sieben beteiligten landwirtschaftlichen Betrieben wird die geplante…

WEITER
Interviews

Interview des Monats August

Dr. Ulrich Harmes-Liedtke, Mesopartner PartG Dr. Ulrich Harmes-Liedtke ist Berater in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und Gründungspartner der Mesopartner PartG. In den letzten siebzehn Jahren hat er in Argentinien gelebt und wohnt seit Juni 2020 wieder in Deutschland. Seine thematischen Schwerpunkte sind die nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und die Qualitätsinfrastruktur. Er publiziert regelmäßig im Blog „Quality Infrastructure für…

WEITER
Projekte

EQAsce präsentiert EIP.NRW-Projekt GeTie bei bundesweitem Treffen

Bei einem virtuellen Treffen operationeller Gruppen aus ganz Deutschland hat das Team von EQAsce das Projekt GeTie (Gemeinschaftsleistung Tierwohl) vorgestellt. Auf einem virtuellen Rundgang für die Teilnehmenden erläuterte Projektkoordinator Christian Kenntner das Hauptanliegen, den Fortschritt und die aktuellen Aufgaben von GeTie. Da es sich hierbei um ein Projekt handelt, das besonders das Qualitätsmerkmal „Tierwohl“ hervorhebt,…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

Neue Wege bei digitalen Lösungen im Krisenmanagement

Wie können Gesundheits-Daten im Bereich der Fleischproduktion entlang der gesamten Lebensmittelkette sicher und schnell zur Verfügung gestellt werden? Wie können diese Gesundheitswerte zuverlässig aktualisiert und überprüft werden? Nicht nur die aktuelle Krise hat gezeigt, dass im Gesundheits- und Krisenmanagement mehr digitalisiert werden könnte. Genau an dieser Stelle will EQAsce jetzt mit GovDigital zusammenarbeiten. GovDigital stellt…

WEITER
ProjekteZusammenarbeit

EQAsce – Netzwerkknoten in Bonn für europäische Tierwohlinitiativen

EQAsce arbeitet intensiv mit Partnern aus Deutschland, aber auch Experten und Organisationen auf internationaler Ebene zusammen, um Verbesserungen im Bereich Tierwohl herbeizuführen. Dabei sind wir Anlaufstelle für Interessenten aus Wirtschaft und Wissenschaft, die Partner für ihre Verbundprojekte suchen. So hat EQAsce in den vergangenen Monaten zum Beispiel im Auftrag des Bundesverbandes Rind und Schwein online-Seminare…

WEITER
Projekte

Gelungener erster Austausch zu Remote-Audits und Blockchain-Technologie

Die neue Online-Forum-Serie der EQAsce ist am 29. Juni mit der ersten Veranstaltung und internationalen Expert*innen erfolgreich gestartet. Aufgrund des großen Interesses an den vorgeschlagenen Themen wurde aus dem ersten Onlinetreffen direkt eine doppel-Veranstaltung. Sie wurde ins Leben gerufen, um als EQAsce mit Netzwerk- und Projektpartnern in Kontakt zu bleiben – trotz der aktuellen Kontaktbeschränkungen.…

WEITER
AllgemeinProjekte

Safety Culture Ladder SCL-Standard – Wer schafft es schnell nach Oben!

In Ergänzung zu bestehenden Arbeitsschutznormen der ISO 45001 und des niederländischen VCA-Zertifikats (Sicherheit, Gesundheit und Umwelt) prüfen die Gremien und Arbeitsgruppen von EQAsce derzeit, wie sich der Standard Safety Culture Ladder auch auf  Wertschöpfungsketten der Agrar- und Ernährungswirtschaft übertragen ließe. Mithilfe der fünfstufigen Safety Culture Ladder (s. Graphik) lässt sich ermitteln, in welcher Entwicklungsphase sich die…

WEITER
ProjekteVeranstaltungen

Neue Online-Forenreihe bei EQAsce

Am Montag, den 29. Juni 2020 beginnt bei EQAsce eine neue Reihe des Austauschs: In Onlineforen treffen sich Vertreter*innen von Netzwerk- und Projektpartnern sowie weitere Interessierte. Ziel ist der Austausch zu aktuellen Themen, das Kennenlernen neuer Perspektiven und der Austausch zwischen Expert*innen. Anlass dieser neuen Zusammenkunft sind die aktuellen Umstellungen der Kommunikationswege und -Strategien durch…

WEITER
Projekte

Neuer Austausch zu aktuellen Themen im neuen Format

EQAsce will seinen Netzwerkpartnern trotz aller aktuellen Beschränkungen und Einschränkungen den Austausch zu den drängenden Themen unserer Zeit ermöglichen. Dazu startet am Montag, den 29. Juni 2020 das erste Online Forum einer ganzen Forumsserie. In zwei Teilen werden von 17-18 Uhr und von 18-19 Uhr unterschiedliche Themen diskutiert: Thema 1.     17-18 Uhr Herausforderung „Auditmanagement in…

WEITER
Interviews

Interview mit Prof. Dr. Ema Maldonado-Simán, Universidad Autónoma Chapingo in Mexiko

Prof. Dr. Ema Maldonado-Simán Prof. Dr. Ema Maldonado-Simán ist Universitäts-Professorin für das Doktorandenprogramm für Tierproduktion am Institut für Tierhaltung der Universidad Autónoma Chapingo in Mexiko und EQAsce-Mitglied. Ihr akademischer Fokus und ihre Forschungsinteressen liegen auf Sicherheit und Qualität von Tierprodukten und Tierwohl, wobei sie nationale und internationale Forschungsprojekte leitet, mit internationalen Wissenschaftler*innen zusammen arbeitet und…

WEITER
Interviews

Interview mit Dr. Jürgen Wagner, AGRIZERT-Geschäftsführer

Dr. Jürgen Wagner, AGRIZERT-Geschäftsführer EQAsce hat AGRIZERT-Geschäftsführer Dr. Jürgen Wagner gefragt, was sich durch die Corona-Pandemie für sein Unternehmen geändert hat. Herr Dr. Wagner hat den Posten seit 2005 inne. Daneben ist er zugelassener Auditor u.a. für die Systeme IFS Food, ISO 22000 und MSC/ASC. Mit der Durchführung von Audits – auch während der Corona-Pandemie…

WEITER
Allgemein

EQA Generalversammlung in ungewöhnlichen Zeiten

Die Education and Qualification Alliance SCE wird am 14.Mai ihre Generalversammlung abhalten. Im Gegensatz zu einem Treffen mit persönlicher Anwesenheit der Mitglieder wird EQAsce diese Versammlung als Online-Meeting abhalten. Trotz der aktuellen Lockerungen im öffentlichen Leben bleiben einige Sicherheitsvorgaben bestehen. Um alle Beteiligten weiterhin zu schützen, findet die Generalversammlung deswegen zum ersten Mal in seiner…

WEITER
Interviews

EQAsce-Interview mit Dr. Breuer

Dr. Oliver Breuer EQAsce hat Herrn Dr. Oliver Breuer ein paar Fragen zur aktuellen Situation gestellt. Dr. Oliver Breuer ist Vorstandsvorsitzender des deutsch-niederländischen Netzwerks GIQS. Dies ist ein gemeinnütziger Verein, der in der grenzübergreifenden Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit eine Art Katalysatorfunktion einnimmt. Aufgrund seines Studiums der „Niederlande-Studien“ spricht er nicht nur beide Sprachen fließend, sondern kennt…

WEITER
Interviews

Änderungen der digitalen Arbeitswelt hängen auch vom kulturellen Denken der Gesellschaft ab

Dr. Lars Dittmann EQAsce hat Dr. Lars Dittmann getroffen, der seit seiner Promotion in St. Gallen in der Schweiz arbeitet und lebt. Dort hat er einen Lehrauftrag für Business Administration an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. In diesem Sommersemester bietet er seine Vorlesung erstmals online an. Neben seinem Lehrauftrag ist Dr. Dittmann mit Führungsaufgaben…

WEITER
Interviews

Die digitalen Veränderungen durch die Corona Krise bleiben

EQA hat mit Dr. Thomas Lettmann gesprochen, der die Quantum Quality Gruppe koordiniert und EQAsce-Mitglied ist. Darüber hinaus ist er Interimsmanager in Unternehmen der Pharmaindustrie während der Vorbereitung und Durchführung von QM-Audits und Labor-Akkreditierungen. EQAsce: Wie hat sich Ihre Arbeitswelt als Unternehmensberater durch die Corona Krise verändert? Dr. Lettmann: Die Corona Krise führt zu einer…

WEITER
Interviews

EQAsce im Dialog mit Dr. Rike Huber

EQAsce hat mit Frau Dr. Rike Huber gesprochen. Sie ist Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie im Labor Dr. Wisplinghoff und seit vergangenem Jahr Mitglied bei EQAsce. Immer wieder ist sie für EQAsce Expertin für Themen im Bereich One Health gewesen. Jetzt ist sie im Zusammenhang mit der Corona-Krise gefragter denn je und berät den…

WEITER
AllgemeinZusammenarbeit

Qualifizierte Leute im Agrarbereich zur Krisenbewältigung gefragt

In der aktuellen Corona-Krise hat das Bundesministerium für Landwirtschaft Studierende dazu aufgerufen, bundesweit in den Agrarbetrieben auszuhelfen. Hintergrund ist die beschränkte Reisefreiheit, durch die vielerorts Saisonarbeitskräfte fehlen. In einem Brief hat sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner jetzt an die Fakultäten der Agrarwissenschaften in Deutschland gewandt. Darin ruft sie die Studierenden dazu auf, mit ihrem Wissen und…

WEITER
ProjektePublikationen

EQA Qualifizierungstoos – GlobalGAP macht den Anfang andere EQA Mitglieder folgen

In Zeiten der Corona-Krise gilt es, für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft zu sorgen. Gerade Fremd- und Saisonarbeitskräfte müssen zusätzlich geschult werden, wie sie sich selber und andere vor Infektionen schützen können, sowie die Sicherheit des Lebensmittels nicht gefährden. Seit kurzem hat das EQA-Mitglied GlobalG.A.P.…

WEITER
Weiterbildung

EQAsce sieht die Corona-Krise als Chance

Die aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens betreffen vor allem auch Bildungs- und Qualifizierungsangebote. Seit längerer Zeit – und ganz konkret seit vergangenem Jahr – beschäftigt sich EQAsce mit dem Konzipieren und Erstellen von onlinebasierten Bildungsangeboten. Das Ziel ist, moderne, orts- und zeitunabhängige Bildungsangebote zu schaffen, zu zertifizieren und der jeweiligen Zielgruppe zur Verfügung zu stellen.…

WEITER
Projekte

Investitionen in mehr Tierwohl sollen sich künftig auszahlen

EIP-Projekt „GeTie“ gestartet Bonn/Geldern In der Nähe von Geldern hat die Operationelle Gruppe des „GeTie“-Projekts offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Der Name „GeTie“ steht für „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ und ist ein von EU und dem Land NRW gefördertes Projekt, das auf zwei Jahre ausgelegt ist. Insgesamt sind daran 12 Partner beteiligt. Ziel ist es, eine zentrale Internetplattform…

WEITER
Projekte

60 neue EQA Junior-Mitglieder mit Sonderstatus

Am letzten Vorlesungstag im Wintersemester 2019/2020 an der Universität Bonn erhalten Studierende der Studiengänge Lebensmitteltechnologie, Humanernährung, Tierwissenschaften, Nutzpflanzenwissenschaften und Agricultural and Food Economics von Prof. Dr. Petersen die EQA Junior Mitgliedskarte als Zeichen ihrer Projektzugehörigkeit. Sie hatten sich zum Semesteranfang bereit erklärt, im Rahmen des Projektes „Q-VIREA“ an der Pilotphase zur Entwicklung der Digital Academic…

WEITER
Projekte

Neues One Health Label aus den USA

Ein neues Label für tierische Produkte will den Verbrauchern künftig eine Menge Entscheidungen abnehmen. Bisher, so heißt es in einer Mitteilung, machen sich die Konsumenten beim Kauf eines Produkts Gedanken über Haltungsbedingungen, Tierwohl, Gesundheitsaspekte und vieles mehr. Die existierenden Label, die bei der Entscheidungsfindung helfen sollen, konzentrieren sich aber immer nur auf eng gezogene Aspekte.…

WEITER
Projekte

Projekt „Gemeinschaftsleistung Tierwohl“ kann starten

Die EQAsce hat als Lead-Partner das Vorhaben mit dem Kürzel „GeTie“ auf den Weg gebracht. Aus dem Förderprogramm EIP.NRW (European Innovation Partnership) erhält die Operationelle Gruppe von zwölf Teilnehmern jetzt knapp eine halbe Million Euro. Dabei wird der Aspekt „Verantwortung für Tierwohl“ in der gesamten Wertschöpfungskette „Schweinefleisch“ in den Vordergrund gerückt und in einem Bewertungssystem…

WEITER
VeranstaltungenWeiterbildung

Life-long learning zentrales Thema bei ASIIN-Konferenz 2019

Zur jährlichen Konferenz des Zertifizierers und Akkreditierers ASIIN e.V. in Dresden hat EQAsce-Mitglied Christian Kenntner das Vorhaben „Digital Academic Career Card“ vorgestellt. Die Konferenz beschäftigt sich mit den neuesten Entwicklungen im Bereich „lebenslanges Lernen“, wie dem Trend der Boot-Camps und Mikro-Credentials. Herr Kenntners Präsentation verband das lebenslanges-Lernen-Konzept mit den neuesten Entwicklungen im technischen Bereich: Die…

WEITER
Interviews

EQAsce-Interview des Monats November

Frau Shu-Fen Tseng von der Agentur für Landwirtschaft und Lebensmittel und Kristian Kenntner, EQAsce Wir sprechen mit Frau Shu-Fen Tseng von der Agentur für Landwirtschaft und Lebensmittel und dem Landwirtschafts-Ausschuss in Taiwan. Während ihres Aufenthalts in Deutschland will sie versuchen Ideen kennen zu lernen, um die Wettbewerbsfähigkeit taiwanesischer Landwirtschafts-Produkte zu verbessern. EQAsce: EQAsce will die…

WEITER
Veranstaltungen

EQAsce zeichnet Studierende, Lehrende und Partner der Wirtschaft aus

Im Rahmen der 125-Jahr-Feier am Institut am Katzenburgweg sind durch den EQA und den International FoodNetCenter Vorstand  (Prof. Dr. Petersen, FNC und Frau Dr. O’Hagan, EQA) zwei Auszeichnungen an Studierende verliehen worden. Die beiden Absolventinnen Frau Boothe und Frau Labalestra erhielten einen Sachpreis für ihre „beste Jahrgangs-Masterarbeit 2018/2019“. Nach Abschluss ihrer Masterarbeit und ihres Studiums…

WEITER
Interviews

Interview des Monats Oktober

Im Zuge der Aktivitäten des thematischen Universitätsnetzwerks TUNEQA haben Studierende aus Mexiko eine Reise nach Spanien und Deutschland unternommen und EQA-Mitglieder getroffen. Diana Stephany Garcia Garcia (24) und Pedro Arrianga Lorenzo (24) studieren Landwirtschafts-Ingenieur an der Universidad Autonoma Champingo Texcoco de Mora, Mexico. In diesem Interview sprechen sie über ihre Motivation, mehr über Qualitätsmanagement zu…

WEITER
Standards

Krisenprävention durch richtige Qualifizierung

Der jüngste Fall von nachgewiesenen Listerien in Wurstprodukten eines nordhessischen Fleischbetriebes zeigt erneut, wie wichtig es ist, in den Bereichen Hygiene, Qualitätssicherung und Krisenmanagement ausreichend ausgebildet zu sein. Dies gilt sowohl für die Qualitätsbeauftragten in der Ernährungswirtschaft als auch für privatwirtschaftlich oder behördlich beauftragte Auditorinnen und Auditoren. Durch die verunreinigten Lebensmittel des Unternehmens in Nordhessen…

WEITER
Interviews

Interview des Monats August

Prof. Dr. Emma Maldonado Interview des Monats August Nach einer kleinen Sommerpause melden wir uns mit dem Interview des Monats wieder: Dieses Mal haben wir mit Prof. Dr. Emma Maldonado von der Universidad Autonoma Chapingo gesprochen. Sie gibt Einblicke in die EQAsce-Arbeit und die Situation in Mittel- und Südamerika. EQA: In der Nahrungsmittel-Produktionskette werden weltweit…

WEITER
Projekte

International FoodNetCenter der Exzellenzuniversität Bonn baut den One Health-Bereich weiter aus

Seit 2011 forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fakultätsübergreifend an Mensch-Tier-Umwelt-Interaktionen. Einen besonderen Schwerpunkt nimmt dabei das Thema Antibiotikaresistenzen bei Mensch und Tier ein. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 2016 das Verbundprojekt „HyReKa“ – die Abkürzung steht für biologische bzw. hygienisch-medizinische Relevanz und Kontrolle Antibiotika-resistenter Krankheitserreger in klinischen, landwirtschaftlichen und kommunalen Abwässern und deren…

WEITER
Weiterbildung

Weiterbildungsempfehlung im Bereich Labor- und Qualitätsmanagement

Unter dem EQAsce-Slogan die Ferienzeit zu nutzen und wichtige Qualifikationspunkte zu sammeln gibt es ein weiteres Seminar, das wir von unserem Partner „Klinkner & Partner“ empfehlen können: In einer Serie von Vorträgen, Workshops und Diskussionen gibt es alles rund um die aktuellen Trends moderner Labore und die wichtigen Entwicklungen für die Zukunft. Nähere Informationen gibt…

WEITER
Interviews

Sommer-Interview Juni/Juli

Von links: Dr. Juliane O’Hagan und Prof. Dr. Brigitte Petersen Sommer-Interview Juni/Juli Im Doppelinterview mit dem EQAsce-Vorstand beantworten Prof. Dr. Brigitte Petersen und Dr. Juliane O’Hagan, welche die nächsten Ziele von EQAsce sind und welche Themen aktuell ganz oben auf der Agenda stehen. Frau Dr. Petersen und Frau Dr. O’Hagan sind im Mai auf der…

WEITER
ProjekteStandards

Internationale Standards sind die Basis für fairen Wettbewerb

Nach der Einigung der Europäischen Union über ein Freihandelsabkommen mit dem südamerikanischen Staatenbund MERCOSUR kritisieren die EU-Landwirte die Einigung. Sie verweisen auf die Ungleichheit, die in der Produktionsweise landwirtschaftlicher Güter herrscht: Während die deutschen und europäischen Landwirte hohe Standards bei Antibiotikaeinsatz, Pflanzenschutzmittel, Tierschutz, Tierwohl, Umwelt und bezüglich des Klimaschutzes einhalten müssen, gibt es in Südamerika…

WEITER
Weiterbildung

Virtual Reality als Chance für mehr Tierwohl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des International FoodNetCenters der Universität Bonn und EQAsce haben sich auf den aktuellsten Entwicklungstand für Virtual Reality-Lösungen bringen lassen. Zu Gast war Herr Markus Hornaff, verantwortlich für den Bereich Bildung – GenoAkademie und Produktmanager Virtual Reality beim Genossenschaftsverband/Verband der Regionen e.V. Er demonstrierte fortgeschrittene 3D-Filme, räumliche Programme und Bewegungen und Anwendungssoftware in…

WEITER
AllgemeinZusammenarbeit

Alternativen zum Töten männlicher Küken schneller umsetzen!

Alternativen zum Töten männlicher Küken schneller umsetzen Nach dem Gerichtsurteil vom 13. Juni 2019, nach dem das Schreddern männlicher Küken übergangsweise weiter zulässig ist, fordert EQAsce ein stärkeres Engagement bei der Umsetzung von Alternativen. Wie schon auf unserer Veranstaltung bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Januar vorgestellt wurde, gibt es bereits weit entwickelte…

WEITER
WeiterbildungZusammenarbeit

EQA anerkanntes außeruniversitäres Praktikum

EQA anerkanntes außeruniversitäres Praktikum Ein wichtiger Teil innerhalb der studienbegleitenden akademischen Ausbildung zum Quality Systems Manager Junior ist ein Praktikum. Hieran sind allerdings Bedingungen geknüpft: Denn das von den Studierenden ausgewählte Unternehmen muss EQA anerkannt sein. Das bedeutet, Personen, die die Praktikant*innen vor Ort betreuen, müssen selber eine Qualitätsmanagement Ausbildung haben. Dies ist in der…

WEITER
Interviews

Interview des Monats Mai

Frau Ursula Heinen-Esser, die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW Bildungsangebote jenseits von Fach- und Hochschulen nötig Das Land Nordrhein-Westfalen will mit der Arbeitsgruppe „Digitalisierung“ den Transformationsprozess im Rahmen einer Kooperation aller beteiligten Akteure der Lebensmittelproduktionsketten beschleunigen. Dabei spielen auch die Aus- und Weiterbildungsangebote eine Rolle, die durch EQAsce akkreditiert werden.…

WEITER
Zusammenarbeit

Grenzüberschreitende Tierwohl-Initiative

Eine Zusammenarbeit von Experten aus der gesamten EU ist auch erforderlich, wenn es um Tierwohl und Tiergesundheit geht! Zu diesem Schluss kommen die Teilnehmenden der Veranstaltung „Verantwortung für Tierwohl aus europäischer Perspektive“. Nur im gegenseitigen Austausch von Wissen und Erfahrungen kann es gelingen, zu einer notwendigen Harmonisierung von Standards und Qualifikationen zu kommen. Dazu sind…

WEITER
Zusammenarbeit

EQAsce goes East: Dr. Kubarenko auf Besuch in der Ukraine

Die Reise war geprägt von guten Gesprächen mit Vorsitzenden und Verantwortlichen der Uzhhorod National University. Dabei ging es in Diskussionen mit Studierenden und Lehrenden der Fakultäten für Economic Relations (Wirtschaftsbeziehungen) und Dentistry (Zahnmedizin) um die Digitalisierung in den Bereichen (Aus-)Bildung, Wissenschaft und Forschung. Teil der Vorträge und Gespräche von Herrn Dr. Kubarenko war auch das…

WEITER
Interviews

Das Interview des Monats

Warum gehört Qualifizierung zum aktiven Umweltschutz? Am Rande der Abschlussveranstaltung zum BMBF-Verbund Projekt HyReKa stellt sich Herr Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung und Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Bonn.realis den Fragen von Christian Kenntner. Informieren Sie sich über die aktuellen Möglichkeiten der spezialisierten >Fortbildung über EQAsce. Klicken Sie sich dazu durch die…

WEITER
Projekte

EQA erfolgreich im Wettbewerb EIP.NRW

Im Rahmen des nordrhein-westfälischen Programms Europäische Innovationspartnerschaft „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ hat die Projektidee und das Projektkonsortium unter Leitung von EQA das Gutachtergremium von der Aktualität und Förderwürdigkeit ihres Vorhabens überzeugt. Ziel ist es, mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Strukturprogramm EFRE in den nächsten drei Jahren technische und organisatorische Voraussetzungen zu schaffen, um in…

WEITER
Weiterbildung

Bonn 5.April: EQAsce präsentiert das „Bonner Modell“ per Speeddating

Zusatzqualifikationen für diejenigen, die im Bereich Landwirtschaft, Futter- und Nahrungsmittelproduktion tätig sind, führen zu Vorteilen auf dem Arbeitsmarkt. Zusätzlich können sowohl Akademiker als auch bereits in den Wirtschaftssektoren Arbeitende über das Lebenslanges-Lernen-Konzept der EQA weitere Kompetenzen erwerben. Master-Studierende und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft trafen sich zur Vorstellung des Bonner Modells im Raiffeisenhörsaal des Instituts…

WEITER
Veranstaltungen

Berlin 3./4. April: EQAsce profitiert von den Ergebnissen des BMBF HyReKA-Projektes

Nicht nur die Wissenschaftler*innen, sondern auch die Expert*innen aus Ministerien und Bundesbehörden kamen zu dem Schluss, dass schneller Wissenstransfer aus der Wissenschaft in die Praxis und die Qualifikation von Verantwortlichen im Umgang mit Antibiotika die wichtigsten Stellschrauben sind, um den Antibiotika-Einsatz wirkungsvoll zu reduzieren. Dies gilt sowohl für die als Ärzte und Pflegepersonal in der…

WEITER
Veranstaltungen

Abschlussveranstaltung des BMBF-Verbundvorhabens HyReKA

Am 03. und 04. April 2019 findet in Berlin die Abschlussveranstaltung des BMBF-Verbundvorhabens HyReKA: Antibiotikaresistenz im Wasserkreislauf statt.   Teilnehmer (und Projektpartner) sind: Prof. Dr. Martin Exner, Universitätsklinikum Bonn Prof. Dr. Thomas Schwartz, Karlsruher Institut für Technologie Prof. Dr. Brigitte Petersen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Prof. Dr. Thomas Berendonk, Technische Universität Dresden Prof. Dr. Johannes Pinnekamp,…

WEITER
Weiterbildung

EQAsce und FNC- der Uni Bonn setzen bereits Empfehlung des Wissenschaftsrates um

Dieser plädierte jüngst dafür, mehr wissenschaftliche Bildungsangebote für Fachkräfte mit einem ersten Abschluss einzurichten. An der Universität Bonn gibt es solche Angebote bereits, die in Zusammenarbeit mit dem FNC- Spin-of EQAsce umgesetzt werden. Hier können Studierende zum Beispiel mit einer studienbegleitende Fortbildung das DGQ und EQA – Zertifikat System Quality Manager Juniorerwerben. Weitere Infos zur…

WEITER
Veranstaltungen

IGW 2019 „ Animal Welfare Responsibilities on European Level”

“Training of farmers is the key for best integration of Ainmal Welfare on farm level, “so Thomas Magnussen, Präsident von COPA/COGECA der Verbandsvertretung der Genossenschaften und Landwirte in Brüssel in seiner Rede zu Beginn des internationalen Forums „ Animal Welfare Responsibilities on European Level”. Die Gemeinschaftsveranstaltung von EQA, International FoodNetCenter und Deutscher Raiffeisenverband e.V. fand…

WEITER
Weiterbildung

Neue Lehrmaterialien mit Unterstützung von EQAsce

Das Umweltbundesamt hat neue Hefte, Broschüre und Lernmaterialien zu Tierarzneimitteln und Umwelt veröffentlicht. Diese stehen ab sofort auf der Website des Umweltbundesamtes zum Download zur Verfügung. EQAsce hat an der Gestaltung dieser Materialen maßgeblich mitgearbeitet. Es ist gleichzeitig EQA-akkreditierter Inhalt für die Weiterbildung EQA-Animal-Health-Manager und EQA-Welfare-Manager. Hier gelangen sie zu den Lehrmaterialien: >> https://www.umweltbundesamt.de/dokument/lehrmaterialien-tiermedizin-zip >> https://www.umweltbundesamt.de/dokument/lehrmaterialien-landwirtschaft-zip >> https://www.umweltbundesamt.de/dokument/berufsschulunterlagen-umweltwirkung-von…

WEITER
Zusammenarbeit

Public Private Partnership Initiative Tierwohl auf der IGW 2019

Das Thema „Tierwohl“ hat die Diskussion im vergangenen Jahr bestimmt und wird auch im neuen Jahr bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin wieder aufgegriffen. Im Fokus steht dabei, welche Verantwortung Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden in Europa übernommen haben und mit welchen neuen Aspekten sie sich zukünftig auseinandersetzen müssen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen privaten wirtschaftsgetragenen…

WEITER
VeranstaltungenWeiterbildung

EQA stellt Qualifizierungsstandard vor

Die schweinefleischerzeugenden Wertschöpfungsketten stehen aktuell vor der Herausforderung abzuschätzen, welche der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration für sie am ehesten Verbraucher- bzw. Marktakzeptanz finden. Sie sollten daher alle derzeit in Europa zugelassenen und praktizierten Alternativen kennen und sollten Risiken und Chancen der verschiedenen Verfahren einschätzen können. Dazu hat die EQA im Rahmen einer Veranstaltung anlässlich der…

WEITER
Weiterbildung

Wieviel Bedarf gibt es für Bildungsangebote im Bereich Tierwohl?

Dass Bedarf besteht, haben Verantwortliche aus Agrarwirtschaft und besonders der Fleischerzeugung bereits deutlich gemacht. Eine aktuelle wissenschaftliche Erhebung will jetzt herausfinden, wie groß die Nachfrage ist und in welchen Bereichen Fort- und Weiterbildungs-Möglichkeiten besonders laut gefordert werden. Je mehr Fachleute sich an der Umfrage beteiligen, desto genauer wird das Ergebnis – deswegen einfach den folgenden…

WEITER
Zusammenarbeit

Erste Schritte der Zusammenarbeit mit Japan

Im Rahmen der Veranstaltung zum Dreifach Jubiläum von 200 Jahre Universität Bonn, 200 Jahre Raiffeisen und 150 Jahre Winzergenossenschaft Mayschoß, konnten erste Kontakte zu ZEN NOH – der nationale Verband Japans, in der alle japanischen Genossenschaftsverbände zusammengeschlossen sind – aufgenommen werden. Akihiro Kadonaga, Leiter des Bereichs „Agribusiness General Planning“, sprach mit Dr. Susanne Lehnert am…

WEITER